Lauftechnikübungen

Für alle Übungen gilt:

  • Halten Sie Körperspannung, d.h. Hüfte strecken, Körperhaltung aufrecht,
    nach Vorne schauen (nicht vor sich auf den Boden)
  • Schwingen Sie die Arme aktiv mit, sie unterstützen die Beinarbeit.
  • Wärmen Sie sich immer ein wenig auf, 10 Min. locker traben reicht
  • Optimal wäre, wenn ein erfahrene/r Leichtathlet/In oder Läufer/In Sie korrigiert
Fußgelenksarbeit
Wenig Vortrieb! Ferse aktiv auf und ab, Vorfuß bleibt fast am Boden, ca. 2 x 20 m
Skippings halbhoch
Knie bis zu einem 45-90-Grad-Winkel heben, Abdruck- und Landung auf Vor-/Mittelfuß,
ACHTUNG: NICHT ins Hohlkreuz/Rückenlage fallen, ca. 2 x 30-40 m, für weitere 20-30m ins Sprinten übergehen
Skippings hoch
Knie mehr als 90 Grad heben, Abdruck- und Landung auf Vor-/Mittelfuß
ACHTUNG: NICHT ins Hohlkreuz/Rückenlage fallen, ca. 2 x 30-40 m, für weitere 20-30m ins Sprinten übergehen
Anfersen
Leichte Vorneigung, trotzdem Hüfte strecken, Abdruck- und Landung auf Vor-/Mittelfuß, Ferse Richtung Gesäß, ca. 2 x 30-40 m, für weitere 20-30m ins Sprinten übergehen
Flummisprünge
Sehr wenig Vortrieb! Bodenkontakt so kurz wie möglich / Boden (= heiße Herdplatte) Fußspitzen nach Abdruck aktiv nach oben ziehen, ca. 2 x 10 m
Wechselsprünge
Wenig Vortrieb! WICHTIG: BEIDE Füße berühren gleichzeitig den Boden— üben, üben, üben! Die Übung ist nicht leicht!, ca. 2 x 20 m
Steigerungsläufe
Langsam loslaufen, Tempo über ca. 100 m steigern. Maximaltempo auf den letzten 20 m, Arme aktiv mitschwingen, Knie hoch, Hüfte strecken